Es geht los - die Grün- Arbeiten am Bergkramerhof laufen bereits auf Hochtouren

Auf dem Gut Bergkramerhof ist das Greening of Golf im vollen Gange. Mit den neuen ökologischen Grüns, die gerade mit Hochdruck entstehen, wird die Golfanlage Bergkramerhof in der Zukunft Championship- Greens besitzen, die vor allem auch in das ambitionierte ökologische Konzept der Golfanlage passen.

Dank der professionellen Beratung von Dieter von Restorff, der mit seinem professionellen Management als langjähriger hauptamtlicher Geschäftsführer der „BMW Open Golfanlage Eichenried“ zur wahren Instanz im Golfsport wurde, hat sich Dr. Hingerl, als Besitzer der Golfanlage Bergkramerhof, für die Erneuerung aller Greens mit dem 007 DSB Creeping Bent entschieden.

„007“ ist eine moderne und bereits jetzt schon legendäre Grassorte von der Rutgers University, eine der besten staatlichen Universitäten der USA. Das besondere Zuchtprogramm aus dem Bundesstaat New Jersey hat einen außergewöhnlich anpassungsfähigen Golfrasen hervor gebracht, der sowohl im warmen Sommer als auch im kalten Winter bestens gedeiht. Dass die Grassorte „007“ das ganze Jahr über eine tiefgrüne Farbe bei behalten kann, und dies sogar im tiefsten Winter, lässt wahrscheinlich auch den Kinohelden James Bond erstaunen.

Wie grandios die moderne Rasensorte und vor allem die Grün- Erneuerungsmaßnahme auf dem Bergkramerhof ist, verdeutlicht wohl die weltberühmte Golfanlage Wentworth, am südwestlichen Rande von London, in der Nähe von Windsor Castle, am besten.

Der Wentworth Club hat vor 2 ½  Jahren das 007 DSB Creeping Bent ausgewählt, um die Grüns auf seinem berühmten West Course neu einzusäen. Die Grüns vom legendäre West Course von Wentworth - Heimat der BMW PGA Championship – wurde im Jahre 2016 ebenfalls renoviert, mit dem Ziel seinen Platz als Weltklasse-Kurs sowohl für Turniere als auch für Clubmitglieder zu festigen.

Dr. Josef Hingerl und Dieter von Restorff
Dr. Josef Hingerl und Dieter von Restorff

Die „Rasen- Experten“ Richard Brown und Kenny Mackay, Director of Golf Courses & Grounds/ Wentworth, berichteten zur Grün-Renovierung im Golfclub Wentworth, dass sich „007“ durch eine hohe Resistenz gegen Krankheiten, insbesondere gegen Anthracnose, Fusarium und Schneeschimmel auszeichnet und darüber hinaus eine gute Dollar-Spot-Resistenz aufweist. „007 DSB“ bietet eine hervorragende Rasenqualität, beseitigt Winterstressverfärbungen und produziert kräftiges sowie gleichmäßiges Wachstum.

 

Außerdem verdeutlichte Kenny Mackay, dass die Rasensorte „007 DSB Bent Grass“ auf einer Reihe von Top-Turnier-Turnieren, einschließlich des US-Ryder-Cups und der US-Open-Standorte, seine Leistung unter Beweis gestellt hat. Der „Super-Rasen“ von der  Rutgers University wurde außerdem für die Umgestaltung der Grüns auf dem Olympiastadion in Tokio 2020 zusammen mit Hunderten von anderen hochwertigen Golfplätzen auf der ganzen Welt ausgewählt.


Doch nun zurück zum aktuellen Umbau am Bergkramerhof.

Dank der günstigen Wetterbedingungen und dem großen Engagement der Greenkeeping Firma Engelmann, konnten schon bei den Grün-Arbeiten am Bergkramerhof gute Fortschritte verzeichnet werden. Die beigefügten Bilder geben einen ersten Eindruck, wie das kompetente und leidenschaftliche Greenkeeping- Team Engelmann unter Anleitung von Peter Shaw, der in den Fachkreisen als einer der renommiertesten und besten Greenkeeper Europas gilt und im Thema Grün-Erneuerung viel Erfahrung besitzt, die schwierigen und aufwendigen Aufgaben meistern.
Mit diesem Team und „007“ in der Hinterhand, können sich die Mitglieder und Gäste vom Gut Bergkramerhof auf hervorragende Grüns in naher Zukunft freuen.


Doch trotz allen sportlichen Vorzügen, welche die neuen „007 Greens“ am Bergkramerhof implementieren, für Dr. Hingerl und Mike Horlacher, der mit dem „Neuen Golfsport ökologisch“ das weiterführende Konzept für den Bergkramerhof erstellt hat, sind ausdrücklich die ökologischen Vorteile der Hauptbeweggrund für die Umbaumaßnahme. Warum? Dass „Augusta National Syndrom“ darf den Golfsport nicht zugrunde richten. Denn die Zukunft im Golfsport heißt eben Greening of Golf...